Zum Hauptinhalt springen
Klinikdirektor
Matthias BenderMatthias Bender

Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bad Emstal und Vitos Klink für Psychosomatik Kassel

Dr. med. Matthias Bender ist Ärztlicher Direktor des Vitos Klinikums Kurhessen. Und er ist seit Dezember 2017 Klinikdirektor der Vitos Klinik für Psychosomatik Kassel und der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bad Emstal mit Standorten in Bad Emstal-Merxhausen, Kassel, Hofgeismar und Melsungen. Sie bietet differenzierte Schwerpunktangebote und personenbezogene, qualifizierte Hilfekonzepte.

Die Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bad Emstal ist Akademisches Lehrkrankenhaus des Fachbereichs Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Matthias Bender

Dr. med. Matthias Bender ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Seit 2000 ist er Lehrbeauftragter an der medizinischen Fakultät der Philipps-Universität Marburg und Dozent an der Psychoakademie Hessen. Er ist in verschiedenen Fachgremien aktiv. So ist er beispielsweise Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychoedukation (DGPE). 

Dr. Bender verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung im Fach Psychiatrie und Psychotherapie.

Publikationen

(Auswahl)

Vorträge

Bender, M., Venner, M., Ranft, R., Schüffel, W.: Studentische Identitätsfindung im Rahmen der Wende. Eine vergleichende Untersuchung zur Sozialisation von Medizin-Studierenden in der Deutschen Demokratischen Republik (Jena) und der Bundesrepublik Deutschland (Marburg) 1990. Vortrag auf der Tagung "Phantasie und Realität in der Spätadoleszenz", Mai 1992, Gesamthochschule Kasse

Bender, M: Sozialisationsfindung von Medizinstudenten in der BRD und der ehemaligen DDR. Gastvortrag am 03.06.1992 in der Klinik für Psychiatrie und Neurologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Bender, M., Haltenhof, H., Schulz, E.: Wahn und Lebensalter. Überlegungen zur alterstypologischen Phänomenologie wahnhafter Störungen anhand von Fallvignetten. Vortrag auf dem DGPPN- Jubiläumskongress am 26-29.10.1992 in Köln.

M. Venner (Jena) und M. Bender (Marburg): Studentische Identitätsfindung im Kontext des gesellschaftlichen Wandels. Vortrag in der DKPM-Arbeitsgruppe Ost-West der 38. DKPM-Tagung in Freiburg am 09. -11. Dezember 1993

Bender, M.: Dialektik der Selbstschädigung und die Geschlechtsdarstellung Transsexueller. Poster auf der 38. Arbeitstagung des DKPM vom 09.-11.12.1993 in Freiburg

M.Bender, H. Haltenhof: Der Dermatozoenwahn im höheren Lebensalter: Überlegungen zur Entwicklung und Behandlung anhand zweier Kasuistiken. DGPPN-Kongreß Darmstadt 1994

Bender, M., Brücher, K. (1996): Entwicklungsphase und relevante Strukturelemente von Angehörigengruppen, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim; 6. Symposion Angehörigenarbeit in der Psychiatrie

Bender, M.: Kasuistik einer 3-jährigen kompletten dissoziativen Amnesie. Vortrag auf dem DGPPN-Kongreß 17-21. 09. 1996 in Düsseldorf

Bender, M.: Dermatozoenwahn eines 69-jährigen Mannes. Vortrag auf dem DGPPN-Kongreß 17-21. 09. 1996 in Düsseldorf

Bender, M.: Psychoedukative Gruppenarbeit bei schizophren Erkrankten und deren Angehörigen. Vortrag am KKH Nürtingen, Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie 04/1997

Bender, M., Brücher, K.: Stationäre Behandlung von Patientinnen mit Kindern. Die Problemstellung aus der Sicht der Erwachsenenpsychiatrie. Vortrag im Workshop „Kinder psychisch kranker Eltern“ auf dem Deutschen XXV. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie 20-22.05.1997 in Dresden

Bender, M., Pape, C., Brücher, K.: Grenzen und Möglichkeiten des Trialogs in der Behandlung Schizophrener. Vortrag auf dem 3. Schizophrenie-Symposion PKH Haar am 5.10.1997

Bender M.: Indikationen /Kontraindikationen und strukturelle Ausrichtung in der Informationsvermittlung, den therapeutischen Techniken und der Individualisierung bei psychoedukativen Interventionen in der Akutbehandlung schizophren Erkrankter. Konsensustagung „Psychoedukation bei der Behandlung schizophrener Erkrankungen“ 18.-19. 01. 1998, Psychiatrische Klinik r.d.Isar, TU München

Bender M.: Hilfsangebote für Angehörige und Betroffene: Angehörigengruppe und Psychoseseminar. Vortrag auf den Psychiatrie-Tagen 1998 Marburg-Biedenkopf-Stadtallendorf am 08.05.1998

Bender M.: Die Arbeit mit Angehörigen schizophren Erkrankter im Spannungsfeld von Selbsthilfegruppe, Psychotherapie und Psychoedukation. Vortrag am KKH Nürtingen, Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie am 20.05.1998

Bender M.: Kinder psychisch kranker Eltern. Ergebnisse der Forschung und Erfahrungen aus der Praxis. Vortrag und Fallseminar auf der Fachtagung „ Nicht von schlechten Eltern“ des Dachverbandes psychosozialer Hilfsvereinigungen e.V., Bonn, in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Birkenfeld am 16.03.99 in Hattgenstein

Bender M.: Angehörigenarbeit in der Psychiatrie und komplementären Einrichtungen. Workshop auf den Psychiatrietagen 2000 Marburg-Biedenkopf-Stadtallendorf, Mai 2000 Kongreßzentrum Marburg

Bender M.: Psychoedukative Interventionen in der Schizophreniebehandlung mit Kasuistiken. Vortrag auf dem Universitäts -Kolloquium zur Schizophrenie am Zentrum für Nervenheilkunde, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Philipps-Universität Marburg am 21.10.2000

Bender M.: Stellenwert der atypischen Neuroleptika in der Behandlung psychotischer Störungen. Fortbildungsvortrag im nervenärztlichen Qualitätszirkel am 9.11.2000 in Osnabrück

Bender M.: Semesterbegleitende bifokale psychoeduktive Gruppen-Therapie für schizophrene Studierende. Erfahrungsbericht einer Modellgruppe. 4. Psychotherapiekongress der DGPPN 4.-7. 4. 2001, Lübeck

Bender M, Schreiber W : Semesterbegleitende bifokale psychoedukative Gruppentherapie für schizophrene Studierende. Schizophrenie-Tagung an der MH Hannover Abteilung Sozialpsychiatrie und Psychotherapie 13-15.09.2001

Bender M.: Depressive Syndrome unter Neuroleptika - Pathogenese und Bedeutung für den Krankheitsverlauf. Tagung der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Dr. Heines : Die Schizophrenie - Therapie zwischen  Symptomreduktion und Behandlungserleben. Bremen 29. Mai 2002

Becker J,  Bender M: Psychopathologie-Blockseminar  der Psychotherapie-Weiterbildungsstätte Marburg-Gießen-Kassel, KPP Herborn Januar 2003, 2005 und November 2007

Bender M.: ADHS im Erwachsenenalter – Differentialdiagnostik und Therapie. Fortbildungsveranstaltung in der Abteilung für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie des KKH Nürtingen am 26.02.2003

Bender M.: Diagnostik und Therapie der bipolaren affektiven Störung. Psychiatrie -Symposium Bad Ems 21. Mai 2003

Bender M.: Umgang mit Opfern sexuellen Missbrauchs in psychiatrischen Einrichtungen, Seminar auf dem internationalen Maitreffen der studentischen Anamnesegruppen, Philipps-Universität Marburg am 29.05.2003

Bender M: Akuttherapie der Schizophrenie – und was kommt dann? Symposium Moderne Therapie-Optionen in der Psychiatrie, Warschau 26-28.09.2003

Bender M: Wenn der Zappelphilipp erwachsen wird – die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung im Erwachsenenalter. Marl-Hemeraner Tage, Oktober 2003

Pitschel-Walz G, Bender M: Workshop zur Implementierung. 1. Deutscher Psychoedukationskongress, 20-21.02. 2004 Charite Berlin

Rentrop M, Bender M, Jensen M: Psychoedukative Interventionen  bei Borderline-Patienten ( workshop 9) 2. Deutscher Psychoedukationskongress, 11-12.03.2005, TU München

Bender M.: Depression & Manie – Pharmakotherapie der beiden Gesichter der  bipolaren Erkrankung . Ludwig-Noll-Krankenhaus Kassel, 02.04.2009

Bender M.: Psychoedukative Interventionen in der Behandlung schizophren Erkrankter Menschen. Psychoedukationsworkshop, Vitos Heppenheim 2010.

Bender M.: Psychoedukation und Coaching am Beispiel von ADHS im Erwachsenenalter. Wenn der Zappelphilipp Erwachsen wird. Fortbildungsveranstaltung des psychiatrisch-psychotherapeutischen Qualitätszirkels, Dillenburg, 11.2010

Bender M.: Umgang mit suizidgefährdeten Menschen.BI Sozialpsychiatrie Marburg,  04.2011

Bender M.: Wie geht eine Psychiatrie mit Ausgrenzung um? Stigma und Antistigma-Bewegung. Psychiatrietage Mr-Biedenkopf, 05.2011

Bender M.: Empowerment und peer-to-peer Konzepte in der Schizophreniebehandlung. Launch Symposium, Frankfurt 06.-07. Mai 2011

Bender M.: Bewegen und bewegt sein. Einführungsvortrag Anamnesegruppen. Maitreffen 2011 02.-05.06.2011 Uni Marburg

Bender M.: Psychomotorik und Polarität bei der Zyklothymie, Depression und Katatonie. Workshop Universitätsklinikum Marburg 06.2011

Bender M.: Burn-out-Syndrom. Erkennen und behandeln. DRK-Gespräche, Dornburg. 11.2011

Bender M.: ADHS: (K)eine Frage des Alters. Therapeutische Optionen im Erwachsenenalter. Jahrestagung der BKJPP Friedrichshafen. 11.2011

Bender M.: Seltene Wahnformen. Thematisierung des Leibes im Wahn. Psychotherapeutischer Qualitätszirkel in Herborn. 12.2011

Bender M.: Schizophrenie und Sucht.  Vitos Hochtaunus, Friedrichsdorf, 02.2012

Bender M.: Allegorie der Zeit. Marburg, 02.2012

Bender M.: ADHS und Depression. Hauptvortrag (mit workshop) DGPE-Kongress Universitätsklinikum Hamburg 05.2012

Bender M.: Psychoedukation bei adulter ADHS wenn der Zappelphilipp erwachsen wird. Fortbildungsveranstaltung der DGPE in dem LVR-Klinikum Düsseldorf. Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 10.2012

Bender M.: Resorption des Ererbten in der revoltierenden modernen Poesie. Destruktion und Kontinuität anhand von ausgewählten Gedichten zum Motiv „Todeslandschaft“ aus der Romantik, dem Expressionismus und dem Surrealismus. 09.2012

Bender M.: Lykanthropie bei limbischer Encephalitis. Psychiatrische Wandergesellschaft, Brülisau, Schweiz, 01. – 04. Mai 2013

Bender M.: Psychiatrie und Gewalt. Neurobiologie, Klinik und Pharmakotherapie, Weiterbildungsseminar, KPP Vitos Hadamar, 19.04. 2013

Bender M.: Psychoedukationsprogramm zur Bewältigung von arbeitsplatzbezogenem Stress (PeBAS), DGPE-Kongress, Berlin 11.2013

Bender M.: Leiblichkeit und Selbst - Bewegung, Tempo und Tabu. Psychiatrische Wandergesellschaft in Brülisau, Schweiz, Plattenbödeli 04.-07.06.2014

Bender M.: Wenn der Stress am Arbeitsplatz zu groß wird. Psychoedukationsprogramm zur Bewältigung von arbeitsplatzbezogenem Stress (PeBAS) 3. Interdisziplinäres Janssen-Kolloquium Bad Nauheim 13. September 2014.

Bender M.: PeBAS, workshop, Hephata-Klinik Schwalmstadt-Treysa 01/2015

Bender M.: Der Stellenwert der kognitiven Störung bei der Depressionsbehandlung. Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina 25. März 2015

Bender M.: Das Aufscheinen und Mitwirken der Kindheitserfahrung in der Psyche, Psychopathologie und psychischen Krankheit des erwachsenen und alternden Menschen. Festvortrag anlässlich der 60. Geburtstage von Anna Maria Sant `Unione und Matthias Wildermuth , Wuppertal „Kindheit und Jugend biographisch gesehen“ am 01.05.2015

Bender M.: Biographie, Krankheit und Resilienz. Psychiatrische Wanderversammlung im Alpstein, Brülisau, den 13.- 16. Mai 2015

Bender M.: Der Stellenwert der kognitiven Störung bei der Depressionsbehandlung. Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Kreisklinikum Siegen 10. Juni 2015

Bender M.: Schizophrenie – Pathogenese und Therapie unter den Aspekten von Empowerment, Recovery und Resilienz. QZ Schweizerhaus, Bad Ems, den 15. Juli 2015

Bender M.: Ein Haus im Haus. Schizophrenie – Pathogenese und Therapie unter den Aspekten von Empowerment, Recovery und Resilienz. Architekturmuseum, Frankfurt, den 23. September 2015

Bender M.: Die transkulturelle Ambulanz  am Vitos Klinikum Hadamar. „Der Psychiater als Migrant“. Konferenz im Städtischen Klinikum Görlitz. 25.September 2015

Belling R.;Bender M.: Versorgungskonzept für Flüchtlinge. Beteiligungsausschusses des LWV, 24. November 2015

Bender, M.: Hadamarer Evaluationsstudie zu Psychoedukation, Coaching und Hypnotherapie bei ADHS. DGPPN-Symposium Psychoedukation als Basisintervention in der Psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung, Berlin, 11.2015

Belling, R.; Bender M.: Entwicklung und Implementierung eines Systems von Qualitätsindikatoren in der Versorgungspsychiatrie, Psychiatrie-Branchentreff 2015, DKI, Düsseldorf,  03. 12. 2015

Bender M.: Psychoedukationsprogramm zur Bewältigung von arbeitsplatzbezogenem Stress (PeBAS), Pflegesymposium 05/2015 und 06/2016 Mainz (Vorsitz)

Bender M.: Schizophrenie und Komorbidität Depression. Fortbildungsveranstaltung Fachklinik Katzenelnbogen, 30. November 2016

Bender M.: Das hessische Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz. Bedeutung für die Vitos Kliniken. 28.04.2017

Bender M.: Arbeitsplatzbezogener Stress – burn-out, resultierende Gesundheitsstörungen und deren Bewältigung. 3. Ärzte- und Apothekertag Westerwald Bank eG Hachenburg,  31. Mai 2017

 

Fachvorträge zu dem Themenkomplex Diagnostik und Therapie der Borderline-Persönlichkeits-Störung

Psychiatrisches Symposium, Boppard 08. Mai 2004

Psychiatrisches Symposium, Kassel 11. September 2004

Psychiatrische Fortbildungsveranstaltung Privatklinik Bad Gleisweiler 17. November 2004

Psychiatrisches Symposium Mainz 22. Januar 2005

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie ZSP Mittlere Lahn Giessen 20. April 2005

Vogelsbergklinik Dr Ebel Fachklinik für Psychotherapie und Psychosomatik, Grebenhain 12. Mai 2005

Herz-Jesu-Krankenhaus Psychiatrische Tagesklinik Dernbach am 19.09.2005

5. Bad Dürkheimer Symposion für Sucht, Psychiatrie und Psychosomatik am 12.10.2005

Fortbildungsveranstaltung in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Diakoniewerk  Zschadraß gGmbH am 15.03.2006

 

Fachvorträge und Workshops zu dem Themenkomplex Psychoedukation in der Schizophrenietherapie (Auswahl)

Schizophrenie-Tagung an der Medizinischen Hochschule Hannover Abteilung Sozialpsychiatrie und Psychotherapie 13-15.09.2001

KPP Schwalmstadt-Treysa 04.12.2002

KPP Universität Marburg 30.06.2003

Psychiatrische Fortbildung Wilhelmshaven 15.06.2002

Psychiatrisches Symposion, Warschau 11.10.2003

ZSP Mittlere Lahn Giessen 16. Juni 2004

KPP Bad Dürkheim 06.10. 2004

ZSP Hadamar 12.-13.11.2004

KPP Warstein 19.11.2004

KPP Schlüchtern 07.07.2005

KPP Oberhausen 23.-24.09.2005

ZSP Marburg 13.10.2005

KPP Waldbreitbach 10.12.2005

KPP Hadamar 14.12.2005

3. Deutscher Psychoedukationskongress 17-18.02-2006 Westfälisches Zentrum, Ruhr-Universität Bochum, Workshop 6 : Setting von Psychoedukation: Einzeln, in der Gruppe, mit und ohne Angehörige

Kampus Lübeck 08.2011

KPP Vitos Hochtaunus Friedrichsdorf 02.2012

Psychiatrische Uni-Klinik in Heidelberg 06.2014

Vitos Akademiekurse seit 2010 bis 2017
 
 
Fortbildungsvorträge an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Rehbergpark gGmbH

Pharmakotherapie der Depression (04.2002)

Pharmakotherapie der Schizophrenie (10.2002)

Pharmakotherapie der bipolaren affektiven Störung (29.01.2003)

Kognition und Bildgebung (06.2003)

Pharmakotherapie der Angst (02.06.04)

Therapie der Zwangs- und Ticstörung  (07.12.2005)

Kinder psychisch kranker Eltern 02.2011 in Vitos Weilmünster

 

Fachvorträge zu dem Themenkomplex Langzeittherapie der Schizophrenie

M Bender: Therapie der akuten Schizophrenie - Weichenstellung für den langfristigen Verlauf. Fortbildungsveranstaltung an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bamberger Hof Frankfurt, den 06.07.2005

ZSP Phillippshospital Riedstadt 03.2008

Fortbildungsveranstaltung Kassel 04.2008

Psychiatrische Abteilung Eichhof Krankenhaus Lauterbach 04.2008

Qualitätszirkel Marburg 06.2008

 

Fachvorträge und Workshops zu dem Themenkomplex Diagnostik und Therapie der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung im Erwachsenenalter (Auswahl)

nervenärztlicher Qualitätszirkel Bamberg, 15.02.2006

nervenärztlicher Qualitätszirkel Fulda, 26.04.2006

ZSP Mittlere Lahn KPP Marburg, 14.05. 2006

Ambulantes Neuro-Zentrum Gießen 11.2006

KPP Vogtlandklinikum Plauen  10. 2006

4. Deutscher Psychoedukationskongress Darmstadt 03.2007

KPP Herborn 05.11. 2007

5. Psychoedukationskongress Wien 02.2008

KPP Hadamar, ZSP Am Mönchsberg 06.2008

Psychoedukationskongress DGPE in Basel 03.2009

SHG-Treffen in Weilburg 03.2010

Psychoedukatives Trialogforum im Rahmen der Gruppe für Betroffenen: „Wenn der Zappelphilipp Erwachsen wird“ in Hadamar 02.2010

Psychoedukation und Coaching am Beispiel von ADHS im Erwachsenenalter in Herborn 11.2010

ADHS im Erwachsenenalter: Workshop 14 auf dem 7. Deutschen Psychoedukationskongress 01.-02.04.2011 in Köln

ADHS im Erwachsenen Alter: Vortrag Kreisklinikum Siegen 02.2012

ADHS im Erwachsenenalter, Diagnostik und Therapie. 03/2012 in Bamberg

neuropsychiatrisches Fallkolloquium 09.2013 in Weilmünster

speakerboard Stimulantientherapie 09.2013 in Frankfurt

Herbstsymposium in Hadamar 10.2013

Psychoedukative Gruppe für Angehörige und Patienten , Trialogforum: 2x Jährlich seit 2010

aADHS-Vortrag KPP Bremerhaven 03.2013

 

Beiträge in Fachzeitschriften

Bender M, Hildebrand A, Weber M (Hrsg)(1990): 20 Jahre Anamnesegruppen – Erwachsen genug zum Reformantrieb? (POM-Extra) In: Zeitschrift für PatientInnenen-Orientierte MedizinnerInnenausbildung POM 8:116-240

Bender, M., Müller, S., Wirth, T., Kansow. T.W., Griss, P. (1991): Mehrdimensionale Erfassung der Schmerzwahrnehmung und ihre Bedeutung für das Verhalten chronischer Rückenschmerzpatienten. Der Schmerz 5, 214-218

K. Brücher, M. Bender, S. Lautenbacher, J.-C. Krieg (1998): Depressive/dysphorische Syndrome bei neuroleptisch behandelten schizophrenen Patienten unter dem Aspekt der Krankheitsverarbeitung. Der Nervenarzt, 69, Suppl 1, S 120 (Abstract) Posterdemonstration auf dem DGPPN-Kongress „Ethisches Handeln in der Psychiatrie“ 17-20.Juni 1998 in Essen

C. Pape, M. Bender, M. Schwab (1998): Blande Psychose nach Einnahme von Alraune-Wurzel - eine Kasuistik. Der Nervenarzt, 69, Suppl 1, S 145 (Abstract) Posterdemonstration auf dem DGPPN-Kongress „Ethisches Handeln in der Psychiatrie“ 17-20.Juni 1998 in Essen

Brömel, T., Blum, WF., Ziegler, A., Schulz, E., Bender, M., Fleischhaker, C., Remschmidt, H., Krieg, JC., Hebebrand, J,(1998): Serum leptin levels increase rapidly after initiation of clozapine therapy. Mol Psychiatry 3:76-80

Matthias Bender, Christian Pape, Klaus Brücher: Ein Erfahrungsbericht über Grenzen und Möglichkeiten des Trialogs in der Behandlung schizophren Erkrankter. Psychiatrische Praxis (angenommen)

M. Bender, H. Haltenhof (2001): Gnädiges Vergessen – Kasuistik einer dreijährigen vollständigen retrograden Amnesie. Nervenheilkunde 2001; 9:527-530

Bender, Matthias (2001): Das Protokoll einer schwierigen Partnerschaft. Psychoedukation und Trialog. Kerbe Forum für Sozialpsychiatrie 3/2001,19-22

Wiedemann G, Klingberg S, Pitschel-Walz G und Arbeitsgruppe Psychoedukation (Bäuml J, Behrendt B, Bender M, ...) Psychoedukative Interventionen in der Behandlung von Patienten mit schizophrenen Störungen. Der Nervenarzt 2003; 74:789-808

M. Bender (2005): Kontinuiät und Kreativität in der Anamnesegruppenarbeit. Ein Geleitwort. Jahrbuch für PatientInnenen-Orientierte MedizinnerInnenausbildung POM 22, 10-12

Hemmeter UM, Nekwasil B, Thum A, Schneyer T, Bender M, Giesler M, Krieg JC (2005)Serotoneric stimulation in relation to approach-avoidance behavior in patients with anxienty disorders and borderline personality disorder. Pharmacopsychiatry 2005; 38:247 (A087)

Koch E, Assion HJ, Bender M, Siefen RG: Interkulturelle Öffnung der psychiatrischen Kliniken in Deutschland. Ergebnisse einer Umfrage des Arbeitskreises Psychiatrie und Migration der Bundesdirektorenkonferenz. Nervenheilkunde 6/2014, 427-33

Bender, M.; D’Amelio, R.; Wehmeier, P. M.: Wenn der Zappelphilipp Erwachsen wird. Psychoedukation bei Patienten mit adulter ADHS und Eltern betroffener Kinder. Persönlichkeitsstörungen. Theorie und Therapie.19: 292-302 (2015)

Belling, R.; Bender, M.: Qualitätsindikatoren in der Psychiatrie in f&w, S. 48-52, 02.2016

Assion HJ, Bender M, Koch E, Pollmächer T: Flüchtlinge in Not – Fachverbände und Kliniken sind gefordert: Psychiatrische und psycho­therapeu­tische Hilfe frühzeitig anbieten. Eine Stellungnahme der Bundesdirektorenkonferenz (BDK). Psychiatr Prax 2016; 43: 1-4

Bender M, Koch E. Spezialstationen für die psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung von Flüchtlingen – Pro und Kontra. Psychiatr Prax 2016; 43: 131-133

 

Buchbeiträge

Bender, M.: Studentische Identitätsfindung im Rahmen der Wende. Eine vergleichende Untersuchung zur Sozialisation von Medizin-Studierenden in der Deutschen Demokratischen Republik (Jena) und der Bundesrepublik Deutschland (Marburg) 1990. In: M. Leuzinger-Bohleber,   E. Mahler(Hrsg.): Phantasie und Realität in der Spätadoleszenz. Westdeutscher Verlag, Opladen, 1993, 218-233

Bender, M.,  Prokop-Nolte I., Brücher, K.: Auch Kinder sind Angehörige. Erfahrungen aus Sicht der Erwachsenenpsychiatrie. In: F. Mattejat, B. Lisofsky (Hrsg.): ... nicht von schlechten Eltern. Kinder psychisch Kranker. Psychiatrie-Verlag Bonn 1998 (5.Aufl 2005), S. 79-86

M. Bender, K. Brücher, S. Lautenbacher, J.C. Krieg: Dysphorische Reaktion und sekundäre Depression in der neurolepti­schen Akuttherapie schizophrener Patienten. In: W. Machleidt, H. Haltenhof, P. Garlipp (Hrsg.): Schizophrenie –eine affektive Erkrankung? Grundlagen, Phänomenologie, Psychodynamik und Therapie. Schattauer Verlag, Stuttgart-New York, 1999, 299-308

Bäuml J, Ptschel-Walz G, Behrendt B, Bender M u.a. (2003) Psychoedukation bei schizophrenen Erkrankungen. Konsensuspapier der Arbeitsgruppe „Psychoedukation bei schizophrenen Erkrankungen“, Schattauer, Stuttgart-New York

Matthias Bender (2004)Spektrum und Konsens bei psychoedukativen Interventionen in der Behandlung schizophren Erkrankter. In:Machleidt W, Garlipp, P, Haltenhof H (Hrsg): Schizophrenie. Behandlungspraxis zwischen speziellen Methoden und integrativen Konzepten. Schattauer, Stuttgart-New York, 173-181

M. Bender (2004): Bifokale psychoedukative Interventionen im Rahmen der Therapie schizophren Erkrankter (Marburg) Falldarstellungen In: Hans Hippius (Hrsg): Universitätskolloquien zur Schizophrenie Bd 2, Steinkopff, Darmstadt 2004, S 502-507

Bender, M (2008) Individualisierung und trialogische Dimension. In: Bäuml J, Ptschel-Walz G (Hrsg) Psychoedukation bei schizophrenen Erkrankungen. Schattauer, Stuttgart-New York, S 130-139

Retz W, D’Amelio R, Bender M. (2009) Manual für die Gruppenleiter der psychoedukativen Gruppe für Patienten mit ADHS im Erwachsenenalter In.: R. D'Amedlio, W. Retz, A. Philipsen, M. Rösler (Hrsg.) Psychoedukation und Coaching. ADHS im Erwachsenenalter

Elsevier; Urban und Fischer München, Jena 2009, S 47-118

Bender M, Dörner H. (2009) Kriseninterventionen bei Persönlichkeitsstörungen
In: Horst Haltenhof, Gerhard Schmid-Ott, Udo Schneider (Hrsg.): Persönlichkeitsstörungen im therapeutischen Alltag. Pabst-Verlag, Lengerich 2009 – S 281-315

Bender, M., Haltenhof, H. (2010) Dermatozonenwahn, In: P. Garlipp, H. Haltenhof (Hrsg.) Seltene Wahnstörungen. Psychopathologie, Diagnostik, Therapie. Steinkopf-Verlag Heidelberg 2010, S 58-66

Haltenhof, H., Bender M. (2010) Induzierte wahnhafte Störung. In: P. Garlipp, H. Haltenhof (Hrsg.) Seltene Wahnstörungen. Psychopathologie, Diagnostik, Therapie. Steinkopf-Verlag Heidelberg 2010,S 141-152

Bender, M.: „1798“ oder Zur Geschichte von ADHS bei Erwachsenen Univers, Mainz 2012

Bender, M., Hierl, S., D’Amelio, R.: „Das schaffen wir gemeinsam!“ Coaching für die Partnerschaft. Patienteninformation ADHS im Erwachsenenalter. Iserlohn 2015

Bender, M.; D’Amelio, R.; Retz, W.: Psychoedukation und Coaching bei adulter ADHS. In: Bauml, J.; Behrendt, B.; Henningsen, P.; Pitschel-Walz, g. (Hrsg.): Handbuch der Psychoedukation für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, S. 304-314. Schattauer, Stuttgart (2016)

Bender, M.; Wehmeier, P. M.: Psychoedukation zur Bewältigung von arbeitsplatzbezogenem Stress. In: Bäuml, J.; Behrendt, B.; Henningsen, P.; Pitschel-Walz, G. (Hrsg.): Handbuch der Psychoedukation für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, S. 500-509. Schattauer, Stuttgart (2016)

Koch, E.; Assion H.-J.; Bender, M.: Psychoedukation und Migration. In: Bauml,J.; Behrendt, B.; Henningsen, P.; Pitschel-Walz, g. (Hrsg.): Handbuch der Psychoedukation für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, S. 521-530. Schattauer, Stuttgart (2016).

Bender, M.; Wehmeier, P. M.; Steup, M.; Helfrich, A. Psychoedukation zur Bewältigung von arbeitsplatzbezogenem Stress (PeBAS). DGVT-Verlag, Tübingen [in Vorbereitung]

 

Aktuelle Kongressposter

Wehmeier, P. M.; Cabanas, N.; Angeli, E.; Bender, M.: Objektive Erfassung von Exekutivfunktionen und der Motorik bei Erwachsenen mit ADHS, emotional instabiler Persönlichkeitsstörung vom Borderline-Typ, Suchterkrankung oder Depression mittels QbTest im Behandlungsverlauf. Poster P-19 007, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), Berlin, 27.-30.11.2013

Bender, M.; Rippen, G.; Klees, R.: Patientenpaare in der vollstationären Drogenentzugstherapie – ein Tabu?  2014, DGPPN-Kongress, Berlin

Wehmeier, P. M.; Bender, M.; Nater, U.: Validierung eines neuen Fragebogens zur Selbsteinschätzung der Selbstmanagementkompetenz für Menschen mit psychischem Erschöpfungsrisiko. Poster P-09-007, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), Berlin, 26.-29.11.2014

Koob, S; Bender, M.: PE Community Hessen. Ein Beispiel für den Intervisions-  und Supervisionsansatz mit praktischem Erfahrungsaustausch zur Psychoedukation. Ein Modell  für eine nachhaltige, kontinuierliche und regional vernetzte PE-Arbeit. DGPE-Kongress, Berlin, 06.2015

Bender, M.; Cabanas, N.; Ulberstad, F.; Wehmeier, P. M.: Computerbasierte Erfassung von Motorik und Exekutivfunktion bei Erwachsenen mit ADHS im Behandlungsverlauf und Kohortendifferenzierung zur Suchterkrankung, Depression und Borderline-Persönlichkeitsstörung. Poster P-18 006, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015

Wehmeier, P. M.; Schnierer, N.; Dörr, J. M.; Bender, M.; Nater, U.: Validierung des Selbstmanagement-Selbsttests (SMST) zur Selbsteinschätzung der Selbstmanagementkompetenz bei Menschen mit psychischem Erschöpfungsrisiko. Poster P-33 005, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015

Bender, M.; Steup, M.; Helfrich, A.; Wehmeier, P. M.: Ein neues Psychoedukationsprogramm zur Bewältigung von arbeitsplatzbezogenem Stress (PeBAS). Poster P-32 003, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015

Bender, M.: Dörner, H.; Klimke, A.: Auswahl und Implementierung von Qualitätsindikatoren zur Erfassung der Ergebnisqualität der stationären Behandlung in der Versorgungspsychiatrie, DGPPN Berlin 2015

Bender, M.; Hilpisch, C, Klees, R.: Psychoedukative Gruppentherapie für Patientenpaare im Drogenentzug DGPPN-Kongress in Berlin 2015

Wehmeier, P. M.; Staudt, J.; Bender, M.: Eine Telefon-Hotline für Mitarbeiter psychiatrischer Einrichtungen als Hilfestellung zur Bewältigung von arbeitsplatzbezogenem Stress. Poster, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), Berlin, 23.-26.11.2016

Bender, M.; Cabanas, N.; Ulberstad, F.; Wehmeier, P. M.: ADHD core symptom assessment in adults with ADHD, depression, addiction or borderline personality disorder using the QbTest. Poster, 6th World Congress on ADHD, Vancouver, 20.-24.04.2017

Steckbrief

Position seit: 2017
Bereich: Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik
Standorte: Bad Emstal-Merxhausen, Kassel, Hofgeismar, Melsungen