Bundesfreiwilligendienst

Vitos Gießen-Marburg • Gießen

Gießen

ab sofort
ID: 1100_000243
Du arbeitest gerne mit Menschen, weißt aber noch nicht wohin die Reise gehen soll? Du möchtest die Zeit bis zu Deinem Studienbeginn oder Ausbildung überbrücken und Erfahrungen in einem attraktiven Berufsfeld sammeln? Du möchtest deine sozialen Kompetenzen stärken? Du möchtest Erfahrungen im Umgang mit psychisch kranken Erwachsenen sowie Kinder und Jugendlichen sammeln? Dann werde Teil von unserem Team! Wir suchen dich für unseren Standort in Gießen.

Aufgaben

  • Du übernimmst ganz unterschiedliche Aufgaben rund um die Pflege unserer Patienten wie Begleitung zu den Therapien, Speisenverteilung, Unterstützung der Pflegekräfte bei unterschiedlichen Aufgaben. Während des Bundesfreiwilligendienstes/ FSJ bist Du ein fester und wichtiger Bestandteil unseres multiprofessionellen Teams.

Profil

  • Du hast Zeit und Lust, dich für einen Zeitraum von 6 bis max. 18 Monate zu engagieren
  • Du bist mindestens 16 Jahre alt und hast die Vollzeitschulpflicht erfüllt
  • Du übernimmst gerne Verantwortung für dich und andere
  • Du bist motiviert und möchtest Teil des therapeutischen Teams werden

Unser Angebot

  • Ein angemessenes „Taschengeld“
  • Kostenlose Speisen in unserer Cafeteria
  • Kostenlose Parkmöglichkeiten
  • Professionelle Anleitung und Betreuung

Weitere Informationen

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ansprechperson
Anna-Lena Rücker

Anna-Lena Rücker

Assistenz Pflegedirektion
 

0641 - 403 293

Vitos Klinikum Gießen-Marburg

Das Vitos Klinikum Gießen-Marburg mit Kinder-, Jugend- und Erwachsenenpsychiatrie ist das größte psychiatrisch-psychotherapeutische Fachklinikum Hessens, akademisches Lehrkrankenhaus der Justus-Liebig-Universität Gießen und in zwei modernen Universitätsstädten vertreten. Es besteht die Weiterbildungsermächtigung für das Fachgebiet Psychiatrie und Psychotherapie und für das Fachgebiet Psychosomatische Medizin. Ihre zukünftigen Arbeitsplätze der Vitos Gießen-Marburg gGmbH liegen verkehrsgünstig an der A45 und der B3 in den Universitätsstädten Gießen und Marburg. Dort bieten wir Ihnen abwechslungsreiche Aufgaben in einem zukunftsorientierten Unternehmen, dessen Zukunft Sie aktiv mitgestalten können.

Sie  möchten mehr über unsere Klinik sowie die spannenden beruflichen Chancen erfahren? Dann klicken Sie hier für weitere Informationen.                            
                            

Vitos Klinikum Gießen-Marburg

Einblicke

1/5
2/5
3/5
4/5
5/5

Darauf dürfen Sie sich freuen:

Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in enger Kooperation mit verschiedenen Professionen

Gezielte Einarbeitung und gute betriebliche Voraussetzungen für professionelles Arbeiten

Leistungsgerechte Vergütung nach Tarif mit einer attraktiven Zusatzversicherung (ZVK)

Vielfältige Weiterbildungsangebote (zeitlich und finanziell gefördert)

Ein sehr gutes Arbeitsklima und interessante sowie vielfältige Aufgaben in unseren kompetenten und multiprofessionellen Teams

Weitere Entgelt- / Vertragsbestandteile, wie z.B. Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Sonderzahlung, 30 Tage Erholungsurlaub pro vollem Beschäftigungsjahr

Unsere Benefits:

Angebote zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Betriebskantine

Diverse Vergünstigungen in Form von Mitarbeiterrabatten

Kostenlose Nutzung E-Tankstelle

Kostenlose Parkplätze

Mitarbeiter werben Mitarbeiter Prämienzahlung

Flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Möglichkeit zum Bikeleasing

Was macht die Arbeit bei Vitos aus?

Wir bieten Sicherheit, durch alle Vorteile des TVöD, und Verlässlichkeit, weil uns die gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie wichtig ist. Deshalb sind flexible Arbeitszeitmodelle und verlässliche Dienstpläne für uns selbstverständlich. Mit Ihrer anspruchsvollen Aufgabe in unserem Unternehmen erleben Sie frischen Wind, spannende Herausforderungen und viel Abwechslung. Wir unterstützen Sie dabei, sich durch zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten zu entwickeln. Unsere Personalentwicklungsprogramme „Perspektive Pflege I+II“ und verschiedene Führungskräftetrainings bieten Ihnen die Möglichkeit, sich individuell zu entwickeln, so wie es zu Ihnen passt.

„Die sind irgendwie anders“… ja irgendwie echt! Irgendwie anders als andere Arbeitgeber!
„Die sind irgendwie anders“… ja irgendwie echt! Irgendwie anders als andere Arbeitgeber!
Arbeiten im Aufnahmemanagement
Arbeiten im Aufnahmemanagement
Gute Entwicklungsmöglichkeiten für Pflegekräfte
Gute Entwicklungsmöglichkeiten für Pflegekräfte
Teamwork ist das A und O
Teamwork ist das A und O
Was begeistert Dich an Vitos?
Was begeistert Dich an Vitos?
Mehr Videos
„Die sind irgendwie anders“… ja irgendwie echt! Irgendwie anders als andere Arbeitgeber!
„Die sind irgendwie anders“… ja irgendwie echt! Irgendwie anders als andere Arbeitgeber!
Arbeiten im Aufnahmemanagement
Arbeiten im Aufnahmemanagement
Gute Entwicklungsmöglichkeiten für Pflegekräfte
Gute Entwicklungsmöglichkeiten für Pflegekräfte
Teamwork ist das A und O
Teamwork ist das A und O
Was begeistert Dich an Vitos?
Was begeistert Dich an Vitos?

 

Ressourcen fördern und Selbsthilfe stärken
Ressourcen fördern und Selbsthilfe stärken

Das Recht auf Selbstbestimmung hat bei Vitos einen hohen Stellenwert. „Die psychiatrischen Pflegemaßnahmen orientieren sich am Patienten oder der Patientin und den persönlichen Therapiezielen“, betont Kraft-Balkau. Dadurch unterscheidet sich die psychiatrische Pflege stark von der Pflege in einem allgemeinmedizinischen Klinikbetrieb, in der das Krankheitsbild den Pflegeablauf vorgibt.

Die Behandlungsziele werden dabei regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf mit dem Patient/-innen angepasst. Kraft- Balkau sagt: „Jeder Schritt wird mit den Patienten und Patientinnen abgestimmt. Die Inhalte der Pflege fließen in den Therapieplan mit ein.“ Leidet ein Patient oder eine Patientin beispielsweise unter einem gestörten Hunger- und Sättigungsgefühl und hat stark an Gewicht zugenommen, wird die Selbstwahrnehmung trainiert: In welchen Momenten neigt er oder sie zum übermäßigen Essen? Welches Bedürfnis wird kompensiert und welche Alternativen gibt es? Dazu werden Achtsamkeitsund Genussgruppen angeboten, die von den Pflegekräften auch geleitet werden. Außerdem sollen Aromatherapien die Selbstheilungskräfte der Patient/-innen aktivieren und Farblichttherapien für Entspannung sorgen.

Einfühlungsvermögen und fachliche Kompetenz
Einfühlungsvermögen und fachliche Kompetenz

Eine psychiatrische Erkrankung geht immer mit einer Beziehungsstörung einher. „Dann ist die Interaktion mit anderen Menschen erschwert und soziale Kontakte brechen ab“, erklärt der Gesundheits- und Krankenpfleger. Wenn es gelingt, mit den Patient/-innen eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, ist eine wichtige Voraussetzung für den Therapieerfolg geschaffen. Das erfordert von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Einfühlungsvermögen und ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz.
Um der anspruchsvollen Aufgabe der Pflege gerecht zu werden, bildet Vitos Gießen-Marburg an der unternehmenseigenen Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen seinen Nachwuchs aus. Im April und im Oktober startet hier jedes Jahr ein neuer Kurs. An jedem Kurs nehmen etwa 15 Personen teil. Für Vitos ist die Fort- und Weiterbildung eine Herzensangelegenheit und wird als kontinuierlicher Prozess verstanden. An der Vitos Akademie, die ein eigenständiges Unternehmen innerhalb des Vitos Konzerns ist, können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 80 verschiedenen Seminaren sowie Fachtagungen ihre beruflichen Kompetenzen erweitern und zusätzliche Qualifikationen erwerben. Auch besteht für Mitarbeiter/-innen von Vitos die Möglichkeit, die duale Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/-in mit einem akademischen Studium Advenced Nursing Practice B.A. zu ergänzen oder berufsbegleitend einen Bachelor of Arts in Psychiatric Nursing zu erlangen. Sie qualifizieren sich damit als akademische Fachkraft im pflegerischen Bereich.

Markus Kraft-Balkau hat in einem Bewerbungsverfahren den Zuschlag für einen Studienplatz bekommen. Vitos vergibt pro Jahr bis zu 20 Stipendien für das Bachelorstudium und finanziert die Studiengebühren und Reisekoste für Präsenztage an der Akademie.

Beispiele
Pflege in der Psychiatrie
Pflege in der Psychiatrie

Auch nach etlichen Berufsjahren übt die Pflege in der Psychiatrie auf Markus Kraft-Balkau eine starke Faszination aus: „Jede Krankengeschichte ist anders.“ Gerade diese Unterschiede machen den psychiatrischen Pflegeberuf aus. Im Jahr 1989 hat Markus Kraft-Balkau seine Ausbildung bei Vitos begonnen und durch Weiterbildungen verschiedene Zusatzqualifikationen erworben. Dem Unternehmen fühlt sich der 51-Jährige bis heute verbunden: „Es ist ein gutes Gefühl, einen Beitrag zu leisten, dass psychisch kranke Menschen ihr seelisches Gleichgewicht wiederfinden und ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben trotz Krankheit führen können.“

In der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Gießen ist Kraft-Balkau Qualitätsbeauftragter Pflege auf einer Station für Menschen mit Depressionen im höheren Lebensalter. Die psychische Erkrankung wird bei älteren Menschen häufig übersehen: Familienangehörige halten Symptome wie Antriebslosigkeit und Schlafstörungen oftmals für eine normale Alterserscheinung. Die Lebensqualität der Erkrankten lässt sich jedoch durch die Behandlung der Erkrankung z.B. in einem stationären Klinikaufenthalt entscheidend verbessern. „Wir betreuen den Patienten in der akuten Krise sehr engmaschig und vermitteln ein Gefühl der Sicherheit“, betont der Qualitätsbeauftragte Pflege.